Förderverein St. Bartholomäus Kirche Belgern e.V.

Der Förderverein für Kirche und Klosterhof in Belgern

AKTUELLES

 

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

30.09.2019

Rückblick auf unser „Bartholomäusfest“ im alten Klosterhof.

Mit viel Arbeitsaufwand und Liebe und vielen fleißigen Helfern wurde unser
diesjähriges „Bartholomäusfest“ vorbereitet und auch durchgeführt. Der
hl. Bartholomäus als Schutzpatron der Handwerker und als Namensgeber unserer schönen veranlasste den Gemeindekirchenrat und den Förderverein schon mehrmals, zu dessen Namenstag altes ehrwürdiges und am Ort ausge-übtes Handwerk vorzustellen. Zum Glück üben zahlreiche Menschen ein Hobby in dieser Richtung aus und erhalten so die Traditionen. Handwerker im Original gibt es wohl nur noch ganz selten zu sehen. In diesem Jahr begrüßten wir unseren Glasbläser Kallok Wollny, Rainer Becker mit seinen unwahrschein-lich gekonnt nachgebauten Dampfmaschinenmodellen, Holger Erdmann mit seinem gehätschelten und gepflegten, aber auch genutzten alten Traktor, die Mehderitzscher Klöppelgruppe, Udo Timmel als Sammler alter Werkzeuge und Nutzgegenstände und die Frauen von der Stadtbibliothek mit einer Auswahl ihrer Bücher. Alle Stände waren zu jeder Zeit umlagert und man hörte angeregte Gespräche. Unser Ziel bestand ja auch darin, unsere Besucher von ihrem Hobby erzählen zu lassen. Da gibt es so einige !
Na und von den Malzirkeln aus Torgau, Belgern und Riesa waren die Laien-
künstler im Klosterhof verteilt, zeigten ihre Bilder und malten vor Ort.
Die Kinder unserer Mittelschule eröffneten das Programm mit einer gut vorbe-
reiteten Andacht. Sie konnten dann im schönen weitläufigen Klostergarten spielen, basteln, malen, sich schminken lassen und das Glücksrad drehen. Großen Anklang und Geschick forderte die Slickline, die zwischen den Bäumen gespannt wurde. In dem guten alten Klosterbackofen, wurden zahlreiche Brote und Kuchen gebacken zur Freude aller, die am Nachmittag gern Kaffee trinken wollten. Die gelungene und besonders am Abend romantische Stimmung war auch der liebevollen Ausgestaltung zu verdanken. Beim Schachturnier trafen sich junge Belgeraner Schachspieler und die „Profis“ aus Torgau und „unsere“ behaupteten sich recht gut. Jeder erhielt dann aber auch einen Preis. An die Grundschule in Belgern wurden vom Förderverein eine Schachuhr übergeben und an die Mittelschule wurden 8 Turnier- Schachspiele überreicht.
Am Abend begeisterten dann noch die „Synkopenmuffel“ , eine BigBand, bei der unser Superintendent mitspielt; herrlich !
Ein schöner und stimmungsvoller Tag in der einzigen Klosteratmosphäre ging damit zu Ende. Die strahlenden Gesichter aller waren Dank genug für alle An-
strengungen. Unserem bewährten Backteam, unserem Reinhold Richter und dem eingespielten Team vom „Oschatzer Tor“ , der Torgauer Tafel“ und und und, allen Helfern ein herzliches Dankeschön für allen Fleiß bei der Arbeit bis in den späten Abend und schon Tage bei der Vorbereitung !



Zurück zur Übersicht